Technikerin bzw. Techniker mit dem Schwerpunkt Tief- und Landschaftsbau

für den Fachdienst Tief- und Landschaftsbau.
 

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Betriebliche Unterhaltung der Ingenieurbauwerke
  • Beschilderung für Neubaumaßnahmen im Verkehrsnetz aufstellen
  • Kleinere Straßenbaumaßnahmen veranlassen und durchführen
  • Erfassung und Bewertung von Straßenzuständen

Worauf kommt es uns an? 

Formale Voraussetzung: eine Ausbildung zur/zum staatlich geprüften Techniker/ Technikerin mit dem Schwerpunkt Tief- und Landschaftsbau

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Fachliche Kompetenz: Kenntnisse in CAD Anwendungen,
    • Vergabekenntnisse (VOB/B, VOL),
    • Word und Excel (können auch durch Fortbildung erworben werden)
    • Führerschein der Klasse B/BE ist erwünscht
  • Soziale Kompetenz: Wie Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Methodenkompetenz: Zum Beispiel zielorientiertes Handeln sowie Organisationstalent

Was bieten wir Ihnen?

  • Einen unbefristeten Vollzeitarbeitsplatz mit 39 Wochenstunden, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist.
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung nach der Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, die nach den individuellen Erfahrungen zu Beschäftigungsbeginn von 2.711,10 € bis zu 2.964,89 € brutto umfasst
  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, Zusatzversorgung (VBL)
  • Berufliche Weiterbildung und Entwicklungsmöglichkeiten


Kontakt und Informationen:

Nähere Informationen zum Aufgabenbereich erhalten Sie von Herrn Frohnert, Tel.: (05141) 12-6601.

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Klaus, Tel.: (05141) 12-1142 zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Personalauswahl dieser Stellenausschreibung erfolgt im „anonymisierten Bewerbungsverfahren“. Dazu erbitten wir Bewerbungen ausschließlich über unser Bewerbungsformular. Als einzige Kontaktadresse wird Ihre E-Mailadresse abgefragt, welche allerdings dem Auswahlgremium nicht zur Verfügung gestellt wird.

Für das Auswahlverfahren wird innerhalb der Stadtverwaltung ein Entscheidungsgremium mit Leitungskräften gebildet, dem zusätzlich der Personalrat, die Gleichstellungsbeauftragte und die Schwerbehindertenvertretung angehören. Erst nach der Entscheidung über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch werden Sie gebeten, Ihre Bewerbung innerhalb einer Frist von einer Woche zu vervollständigen.

Wir wollen damit die Auswahlverfahren objektivieren, die Vielfalt in unserer Verwaltung fördern und neue Wege bei der Beschäftigtensuche gehen. Näheres zu anonymisierten Bewerbungen finden Sie unter www.antidiskriminierungsstelle.de.

Bewerbungen, die nicht über das Bewerbungsformular erfolgen, werden nicht in das Auswahlverfahren einbezogen.

Haben Sie Lust bekommen, das Team der Stadtverwaltung Celle zu unterstützen? 

Dann erwarten wir Ihre Online-Bewerbung bis zum 17.06.2018.

Die Stadt Celle ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber und bietet neben beruflicher Sicherheit ein attraktives und vielfältiges Arbeitsumfeld sowie abwechslungsreiche Aufgaben. Wir fördern Berufsanfänger_innen und bieten Entwicklungschancen. Unter www.celle.de erhalten Sie Informationen u.a. über Bauen und Wohnen, Kinderbetreuung, Schulen, Arbeit und Freizeit in der modernen Residenzstadt.