Leitung der Zweigstelle Lauensteinplatz in Teilzeit

Einstellungsdatum: nächstmöglich

in der Entgeltgruppe 10 des TVöD.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte? 

  • Eigenverantwortliche Leitung der Zweigstelle Lauensteinplatz in Abstimmung mit der Gesamtleitung
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Durchführung zielgruppenorientierter Veranstaltungen zur Vermittlung von Lesefreude, Lese- und Informationskompetenz
  • Kommunikation und Kooperation mit Stadtteil-und Bildungseinrichtungen
  • Zielgruppenorientierter Bestandsaufbau
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Flexible Mitarbeit in der Hauptstelle
  • Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen


Worauf kommt es uns an?

Formale Voraussetzung: abgeschlossenes Studium als Diplom-Bibliothekar/in oder B.A. Medien- und Informationsmanagement, Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Bibliotheks- und Informationsmanagement, Bibliothekswissenschaft

  • Fachliche Kompetenz

    • Berufserfahrungen in öffentlichen Bibliotheken mit Tätigkeiten in der Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit
    • Kenntnisse in Bibliothekspädagogik
    • Erfahrungen in Leitungsaufgaben sind wünschenswert
  • Methodische Kompetenz

    • Fähigkeiten in Bezug auf Planungs- und Organisationsaufgaben
    • zielorientiertes Handeln
    • Konzeptarbeit
  • Soziale Kompetenz

    • Teamfähigkeit, Informations- und Kommunikationsstärke
    • Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Persönliche Kompetenz

    • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
    • eigenverantwortliches Handeln, Engagement
    • Veränderungskompetenz

  • Bereitschaft zu Spät- und Samstagsdiensten

 

Was bieten wir Ihnen?

  • Einen interessanten, vielseitigen und unbefristeten Teilzeitarbeitsplatz mit 19,5 Wochenstunden in einer modernen Stadtteilbibliothek
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung nach der Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, die nach den individuellen Erfahrungen zu Beschäftigungsbeginn von 1.528,30 € bis zu 1.690,25 € brutto umfasst.
  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, Zusatzversorgung (VBL), etc.
  • Berufliche Weiterbildung und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Öffnungszeiten bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber

Die Personalauswahl dieser Stellenausschreibung erfolgt im „anonymisierten Bewerbungsverfahren“. Dazu erbitten wir Bewerbungen ausschließlich über unser Bewerbungsformular. Als einzige Kontaktadresse wird Ihre E-Mailadresse abgefragt, welche allerdings dem Auswahlgremium nicht zur Verfügung gestellt wird.

Für das Auswahlverfahren wird innerhalb der Stadtverwaltung ein Entscheidungsgremium mit Leitungskräften gebildet, dem zusätzlich der Personalrat, die Gleichstellungsbeauftragte und die Schwerbehindertenvertretung angehören. Erst nach der Entscheidung über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch werden Sie gebeten, Ihre Bewerbung innerhalb einer Frist von einer Woche zu vervollständigen.

Wir wollen damit die Auswahlverfahren objektivieren, die Vielfalt in unserer Verwaltung fördern und neue Wege bei der Beschäftigtensuche gehen. Näheres zu anonymisierten Bewerbungen finden Sie unter www.antidiskriminierungsstelle.de.

Bewerbungen, die nicht über das Bewerbungsformular erfolgen, werden nicht in das Auswahlverfahren einbezogen.


Kontakt und Informationen:
Nähere Informationen zum Aufgabenbereich erhalten Sie von Frau Moderow (Tel: 05141/12-4201).

Die Stadtbibliothek Celle ist als große Kultur- und Bildungseinrichtung eng mit Kindertagesstätten, Schulen, Kultur- und Bildungseinrichtungen in der Stadt Celle vernetzt. Die Stadtbibliothek Celle ist Gründungmitglied des Verbundes "NBib24" und stellt sich mit zahlreichen Angeboten den Herausforderungen des digitalen Wandels. Sie wurde mehrfach als "Bibliothek mit Qualität und Siegel" zertifiziert. Die Angebote der Zweigstelle Lauensteinplatz mit 14.500 Medien werden an drei Öffnungstagen vermittelt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Onlinebewerbungsformular bis zum 29.04.2018.

Die Stadt Celle verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Um das unterrepräsentierte Geschlecht im Bereich dieser Entgeltgruppe besonders zu fördern, besteht daher an Bewerbungen von Frauen besonderes Interesse. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Celle strebt an, den Anteil von Beschäftigten mit interkulturellen Kompetenzen zu erhöhen und ist daher besonders an Bewerbungen dieser Personengruppe interessiert.

Die Stadt Celle ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber und bietet neben beruflicher Sicherheit ein attraktives und vielfältiges Arbeitsumfeld sowie abwechslungsreiche Aufgaben. Wir fördern Berufsanfänger_innen und bieten Entwicklungschancen. Unter www.celle.de erhalten Sie Informationen u.a. über Bauen und Wohnen, Kinderbetreuung, Schulen, Arbeit und Freizeit in der modernen Residenzstadt.